Siege und Niederlagen prägen das Wochenende!

Herren mit Niederlage unterm Fernsehturm

 

Diese Woche ging die Reise der Herren des TC Neuweiler in unsere Landeshauptstadt, zu den Sportfreunden Stuttgart. Die favorisierten Gastgeber gingen mit 3:1 aus den Einzeln in Führung. Lediglich Sascha Oertel konnte in einem spannenden Spiel im Match-Tiebreak sein Einzel für sich entscheiden. Beide Doppel gingen ebenfalls an die Gastgeber und am Ende stand es 5:1 für die Sportfreunde Stuttgart.

 

 

Herren 40 schlagen den TC Deckenpfronn

 

Einen sehr guten Tag erwischten die Herren 40 beim Heimspiel gegen den TC Deckenpfronn 1. Uwe Hermann, Willi Greule und Tobias Lehmann gewannen ihre Einzel und die Doppel Keck/Lehmann und Greule/Hermann machten den verdienten 5:1 Erfolg perfekt. In der Tabelle stehen die Herren 40 mit diesem Sieg auf einem sehr guten zweiten Platz.

 

Herren 50 verlieren in Maichingen

 

Nachdem man letzte Woche mit viel Kampf und Moral einen knappen 5:4 Erfolg feiern konnte, war die Aufgabe diesen Samstag gegen den TC Maichingen eine deutlich härtere Nuss. Mit einem deutlichen 0:9 mussten sich die Herren geschlagen geben, wobei nicht alles Spiele so deutlich wie das Ergebnis waren.

 

Damen dominieren gegen Holzgerlingen 1

 

Einen souveränen 5:1 Heimsieg konnten die Damen des TC Neuweiler verbuchen. Ute und Tina Veyhl gewannen ihre Einzel und auch Claudia Girrbach konnte ihren ersten Sieg in der WTB-Verbandsrunde einfahren. Vor allem Tina Veyhl war ihrer Gegnerin deutlich überlegen und gewann mit 6:0, 6:0. Beide Doppel konnten ebenfalls gewonnen werden. Mit dem zweiten Sieg klettern die Damen in der Tabelle ebenfalls auf Platz zwei der Tabelle und haben einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht.

 

KIDs-Cup mit hauchdünner Niederlage

 

Denkbar knapp endete die Partie unserer KIDs gegen die Gastgeber aus Birkenfeld. Spielstand 3:3, doch leider entschied das bessere Satzverhältnis die Partie für den TC Birkenfeld. Einziger Punkt im Einzel holte der stark spielende Savill Eyerdam. Knapp war auch das Match von Jonas Scheydt. Obwohl er Satz 1 glatt verloren hatte, gab er nicht auf und gewann Satz 2. Im Match-Tiebreak reichte es dann aber trotz guter Leistung nicht zum Sieg. Die anschließenden Doppel konnten unsere beiden Paarungen dann gewinnen. Es spielten Eyerdam/Cossio und Sonja Klink/Marina Klink.